Torloses Remis der Damen

Quelle: NWZonline, Andreas Kempe, 24.10.2021

 

Im Verfolgerduell zwischen den Frauen des TuS Obenstrohe und dem SV TiMoNo II gab es keinen Sieger.

 

Die Zuschauer bekamen zwar auch keine Tore zu sehen, aber ein schönes, spannendes Fußballspiel. Obenstrohe knüpfte an die Leistungen der letzten Spiele an, bestimmte die Partie und erarbeitete sich ein Chancenplus. „Leider haben wir keine davon nutzen können, aber die Gäste-Keeperin hat auch stark gehalten“, fand Obenstrohe-Coach Dierk Nattke lobende Worte. Selbst habe man defensiv auch gut gearbeitet und so gut wie keine zwingenden Chancen für die Gäste ermöglicht. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf in der Saison. Wir haben selbst nicht unbedingt damit gerechnet, dass es so gut laufen würde, aber das liegt auch an den Spielerinnen“, sagt Dierk Nattke. „Alle sind mit Leidenschaft bei den Trainingseinheiten dabei und es schön zu sehen, dass vieles was besprochen wird auch auf dem Platz umgesetzt wird. Die Mannschaft schafft es, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Der Gegner muss auf uns reagieren und das sind gute Voraussetzungen“. Gerade auch gegen die Spitzenmannschaften, wie zum Beispiel TiMoNo II, die sich auch eine höhere Platzierung ausgerechnet haben, spielen die Obenstroherinnen „immer ruhig und geduldig“ wie Nattke es beschreibt. „Es macht unheimlich viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten und hier sind alle zufrieden, was die Arbeit auch erleichtert." Weiter geht es am kommenden Samstag um 16 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei der SG Brinkum/Holtland.

 
Stadionzeitschrift

Hol dir die neueste Ausgabe vom TuS Aktuell!

 

 

Fanartikel

Du bist ein großer Fan? Hol dir einen unserer Fanartikel!