Zweite bezahlt 2:1-Derbysieg gegen TuS Büppel teuer

Quelle: Andreas Kempe, NWZonline, 16.10.2021

 

Die Obenstroher gewannen das Derby, holten sich damit den zweiten Saisonsieg, doch zum Feiern war den Akteuren nur bedingt zumute. In der 50.Minute zog sich Daniel Hänicke eine schwere Knieverletzung zu und musste mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden. „Das sah gar nicht gut aus. Daniel ist im Rasen hängen geblieben und es hat geknackt. Ich vermute, es wird sich um eine schwerere Verletzung handeln“, sagt Obenstrohe-Coach Henning Lamche und spricht seinem Akteur von der Mannschaft die besten Genesungswünsche aus. Dem schließt sich der TuS Büppel und auch die Fußball-Nordwest-Redaktion selbstverständlich an. Zu dem Zeitpunkt führten die Gäste vom TuS Büppel durch einen Treffer von Jan Botterbrodt mit 1:0. Nach der etwa zwanzigminütigen Spielunterbrechung drehten die Obenstroher die Partie. In der 52.Minute gelang Malte Horn der Ausgleich und nur zwei Minuten später sorgte Niklas Schröder per Elfmeter für den Führungstreffer der Gastgeber, der am Ende zum Sieg reichen sollte. „Büppel kam besser ins Spiel, hat uns vor Probleme gestellt und wir haben die ersten 25 Minuten verschlafen“ fügt Lamche an. „In den letzten zwanzig Minuten vor der Pause haben wir dann das Spiel in die Hand genommen, haben es aber verpasst, ein oder zwei Tore zu erzielen. Die Mannschaft hat nach der Unterbrechung aber richtig gut weitergemacht und schließlich das 2:1 in Überzahl über die Zeit gerettet."

 
Stadionzeitschrift

Hol dir die neueste Ausgabe vom TuS Aktuell!

 

 

Fanartikel

Du bist ein großer Fan? Hol dir einen unserer Fanartikel!