Erste holt verdienten Punkt gegen SV Brake

Quelle: Friedhelm Müller-Düring, NWZonline, 10.10.2021

 

Der TuS Obenstrohe hat sich am Sonntag ein verdientes 0:0 gegen den Tabellendritten aus der Wesermarsch erkämpft. Kurz vor Schluss trafen die Platzherren noch den Pfosten.

 

Fußball-Bezirksligist TuS Obenstrohe bleibt in der Erfolgsspur. Die Elf von Trainer Stephan Ehlers erkämpfte sich im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Brake ein mehr als gerechtes torloses Unentschieden. Damit bleiben die Obenstroher auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Die Gastgeber waren das Spiel betont defensiv angegangen. „Wir haben von Beginn an versucht, hinten sicher zu stehen und Brake vor große Probleme zu stellen“, sagte Ehlers. Das gelang dem TuS hervorragend. Die Gäste aus der Wesermarsch waren zwar optisch überlegen, hatten aber so gut wie keine Torchance zu verzeichnen. Tom Gerdes organisierte die Obenstroher Hintermannschaft sehr umsichtig. Zudem machte sich bemerkbar, dass die Spieler immer besser aufeinander eingestellt sind und Ehlers seine Spielformation gefunden hat. „Die Mannschaft hat unsere Spielidee mittlerweile verinnerlicht“, freut sich der TuS-Coach über den Aufwärtstrend, obwohl ihm noch immer nicht alle Stammspieler verletzungsbedingt zur Verfügung stehen. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause gewannen die Gäste aus der Wesermarsch Oberwasser, ohne allerdings die Überlegenheit in Tore umzumünzen.

 

Im zweiten Spielabschnitt blieben die Gäste um Trainer Maik Stolzenberger zunächst am Drücker, doch die vielmals gelobte Offensive der Braker hatte an diesem Tag Ladehemmung. Zudem stand in Tim Stahl ein sicherer Keeper im Kasten der Gastgeber. In der 70. Minute wurde es turbulent, als Patrick Sandstede die Kugel im Braker Gehäuse unterbrachte. Zum Entsetzen der Obenstroher entschied Schiedsrichter Tobias Treczoks aber auf Abseits. „Das hätte nicht abgepfiffen werden müssen“, ärgerte sich Ehlers. Kurz vor dem Abpfiff hatte der Anhang der Platzherren erneut den Jubelschrei auf den Lippen, doch der Schuss von Janis Theesfeld, der unter der Woche angeschlagen noch das Training hatte aussetzen müssen, klatschte aus 22 Metern nur an den Pfosten des Braker Tores. Am Ende blieb es beim schmeichelhaften Unentschieden für die Braker. „Wir hatten vor allem auch in der zweiten Hälfte gut Kontergelegenheiten. Die Braker waren über die Standards gefährlich. Letztendlich ist ihnen aber gegen uns zu wenig eingefallen, um den Dreier mitzunehmen. Mit dem Punkt bin ich zufrieden. Sehr gut gefallen hat mir die kämpferische Leistung meiner Spieler“, lobte Ehlers. „Auf dem tiefen Boden in Obenstrohe war kein geordneter Spielaufbau möglich“, schimpfte indes SVB-Trainer Stolzenberger.

 

TuS Obenstrohe - SV Brake 0:0 (0:0)

 

TuS Obenstrohe: Stahl – Kaup, Albertzarth, Ahlers, Splitthoff, Gerdes, Fattah, Michelsen (80. Janßen), Theesfeld, Albers, Sandstede (85. Hyseni). 

 

Nächstes Spiel: TSV Abbehausen - TuS Obenstrohe (Sonntag, 17.10.2021, 15 Uhr).

 
Stadionzeitschrift

Hol dir die neueste Ausgabe vom TuS Aktuell!

 

 

Fanartikel

Du bist ein großer Fan? Hol dir einen unserer Fanartikel!