NWZonline: Erste siegt nach Blitzstart

Quelle: Andreas Kempe, NWZonline, 20.09.2020

 

Der TuS Obenstrohe hat das wichtige Auswärtsspiel beim SV Ofenerdiek am Samstag deutlich mit 5:0 für sich entschieden. Zwei frühe Tore, einmal ein erzwungenes Eigentor und ein anschließend verwandelter Elfmeter durch Rahbear Fattah (03.) sorgten schnell für Zuversicht bei den Obenstroher Gästen. Ofenerdiek wirke konsterniert, das wiederum nutzen die Gäste noch vor der Pause zu ihren weiteren Toren. Janis Theesfeld erzielte das 3:0 (19.), Oke Michelsen erhöhte auf 4:0 (34.) und erneut Rahbear Fattah machte den 5:0-Sieg fest (42.).

 

„Da man bei der dieser Ligen Konstellation nicht viel reparieren kann, waren für uns drei Punkte heute schon Pflicht. Dementsprechend war auch unsere Ausrichtung. Das wir so schnell mit zwei Toren führten spielte uns sehr in die Karten“, sagte Obenstrohe-Coach Stephan Ehlers. Effektivität vor dem Tor und die Tatsache, dass seine Spieler die Vorgaben gut umgesetzt haben, verhalfen zum Sieg. „Ich bin auch sehr zufrieden. Die Jungs haben überzeugenden Fußball gespielt“, so Ehlers. Die zweite Hälfte war dann nicht mehr so prickelnd, die Gäste agierten im Verwaltungsmodus, ohne dass die Ofenerdieker noch zu großen Chancen kamen.

 

Der TuS Obenstrohe steht nun vorerst auf dem zweiten Tabellenplatz, am Sonntag folgen jedoch noch zwei Spiele, während der SV Ofenerdiek das Tabellenende ziert.

 

Foto: Facebook_1.Herren